Betriebsstundenzähler AGRETO RotoCounter

€ 265,20

inkl. 20 % USt

Versandkosten:
Deutschland
Österreich
andere Länder
kostenlos
kostenlos

lt. Liste


Gewicht 0,80 kg

Lieferzeit 1-3 Tage



Art.Nr. AG0320


0.0 von 5 Sternen

Manipulationssicherer Betriebsstundenzähler für Geräte mit Zapfwelle / Gelenkwelle oder sonstige rotierende Wellen bzw. bewegte Teile • Ideal für Gemeinschaftsmaschinen

  Details

Produktbeschreibung
 

Manipulationssicherer Betriebsstundenzähler für Maschinen mit Zapfwelle oder rotierenden Komponenten

Der Zähler ist nicht rückstellbar und kann nicht abgenommen oder ausgeschaltet werden.

Objektive Abrechnungsbasis für die Berechnung von Betriebsstunden

Der Zähler wird durch eine rotierende Welle oder ein Zahnrad über einen induktiven Sensor aktiviert. Dadurch werden exakt die Stunden gezählt, in denen das Gerät tatsächlich im Einsatz ist.

Funktioniert auf allen angetriebenen Maschinen

Der Betriebsstundenzähler kann auf jeder Maschine mit einem rotierenden Bauteil montiert werden.

Robust und wasserdicht

Das robuste Edelstahlgehäuse und die komplett vergossene Elektronik garantieren eine zuverlässige Funktion des Stundenzählers unter allen Einsatzbedingungen.
Technische Daten
 
Gerätedaten:
• Elektronik im Edelstahlgehäuse, komplett vergossen
• Zähler wird durch ein rotierendes Bauteil (Zapfwelle, Gelenkwelle, Antriebswelle, Zahnrad...) an der Maschine aktiviert
• Induktiver Sensor mit Permanentmagnet und 2 m Kabel
• Nachlaufzeit ca. 5 Sekunden
• LCD-Display zeigt Stunden und Minuten an
• Max. 99.999 Stunden
• Integrierte Batterie hält ca. 10 Jahre
• Zähler ist nicht rückstellbar und kann nicht abgenommen werden
Lieferumfang
 
Lieferumfang:
• 1 Betriebsstundenzähler mit Sensor
• 1 Benutzerhandbuch
FAQ
 
Wo wird der Zähler montiert?
Die Zähleinheit soll an einem robusten Rahmenteil der Maschine montiert werden, der zum Ablesen des Zählers einsehbar ist.
Wie erfolgt die Montage?
Sie schrauben die mitgelieferte Halteplatte an der Maschine fest. Anschließend stecken Sie den Zähler auf die Platte und fixieren ihn mit dem Sicherungselement. Der Zähler kann nicht mehr gewaltfrei demontiert werden.
Wo wird der Sensor montiert?
Der Sensor muss so platziert werden, dass sich die drehende Zapfwelle bzw. das Zahnrad beim Sensor im Abstand von ca. 2 bis 3 mm vorbeidreht.
Muss ein Magnet an der Welle montiert werden?
Nein, die Zähne eines Zahnrades oder die Kerben der Zapfwelle genügen, um den Sensor auszulösen. Bei blanken Wellen müssen entweder Rillen geschliffen oder Teile angebracht werden, die den Sensor auslösen.
Wie lange halten die Batterien?
Die Batterien halten durchschnittlich ca. 10 Jahre.
Kann man die Batterie wechseln?
Aufgrund der absoluten Manipulationssicherheit ist es nicht vorgesehen, die Batterie zu wechseln.
Wie geht man vor, wenn die Batterie leer ist?
In diesem Fall muss das Gerät ausgetauscht werden.
Kann man den Zähler zurück auf "0" stellen?
Nein, dann wäre die Manipulationssicherheit nicht garantiert.
Weitere Fragen?
Weitere Fragen beantworten wir auch gerne telefonisch unter +43 2846 620.

0.00 Bewertung(en)
 

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertungen ansehen Bewertung schreiben

Back to Top